11.03.2017 / dbb beamtenbund und tarifunion

Sozialwahlen 2017 - Wir sind dabei!

dbb Flyer (Wandzeitung) zu den Sozialwahlen 2017

Ulrich Silberbach, Bundesvorsitzender komba gewerkschaft und dbb Vize, ist Spitzenkandidat der Liste 9, die Liste des dbb!

In den drei klassischen Zweigen der Sozialversicherung, der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Unfallversicherung, regeln die Träger der Sozialversicherung ihre Belange selbst. Alle sechs Jahre sind die Versicherten aufgerufen, bei den Sozialwahlen über die Zusammensetzung der Selbstverwaltungsgremien zu entscheiden, das nächste Mal am 31. Mai 2017.

Obwohl das direkte Einflussmöglichkeiten der Arbeitnehmer auf die Geschicke der Sozialversicherung eröffnet, sind die Sozialwahlen innerhalb der Bevölkerung relativ unbekannt oder werden als bedeutungslos abgetan. Dieses Mauerblümchenimage haftet der Sozialwahl zu Unrecht an, denn ein Kreuzchen an der richtigen Stelle kann positive Auswirkungen auf die Versicherungsleistungen haben, insbesondere, wenn es bei der Liste des dbb und seinen Listenpartnern gemacht wird.

 

dbb Spitzenkandidat:
Ulrich Silberbach ist stellvertretender Vorsitzender des dbb beamtenbund und tarifunion und Bundesvorsitzender der komba gewerkschaft. Er ist ausgewiesener Fachmann im Sozialversicherungsrecht und speziell auch in der Rentenpolitik.

Seine Ziele:

  • die Absenkung des Rentenniveaus zu stoppen,
  • Altersarmut zu verhindern – durch auskömmliche Einkommen und flankierende rentenrechtliche Maßnahmen,
  • die Lasten zwischen den Generationen gerecht zu verteilen,
  • den Rentenabschlag bei Erwerbsminderungsrenten abzuschaffen,
  • die lohn- und beitragsbezogene Rente zu erhalten,
  • das gegliederte Alterssicherungssystem zu bewahren,
  • eine alters- und alternsgerechte Arbeitswelt zu gestalten, in der Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie lebenslanges Lernen großgeschrieben werden,
  • einen gleitenden und flexiblen Übergang aus dem Erwerbsleben zu ermöglichen,
  • die Renten im Osten zügig anzupassen,
  • die Versicherten über die zu erwartende Höhe der Alterssicherung umfassend zu informieren,
  • die Selbstverwaltung zu stärken.

Weitere Informationen:

Kontakt

komba gewerkschaft hamburg
Ferdinandstraße 47
D-20095 Hamburg
Tel.: 0 40 37 86 39 0
Fax: 0 40 37 86 39 11


lg.hamburg(at)komba.de 

Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft