08.07.2017

komba gewerkschaft hamburg verurteilt Gewaltexzesse beim G 20-Gipfel

geborstenes Glas
(c) pixabay

Ein Gipfel der Gewalt hat sich eine Bahn durch Hamburg gebrochen

 

Unter dem Deckmantel vermeintlicher Proteste gegen weltweite Regierungspolitik verwüsten vermummte Straftäter die Stadt.

Die komba gewerkschaft hamburg steht an der Seite der Polizei, die die stadtpolitischen Fehlentscheidungen auf den Straßen aushalten muss, an der Seite der Feuerwehr, die bei Rettungseinsätzen attackiert wird, an der Seite der Stadtreinigung, die die Folgen von Zerstörungen wegräumen muss und an der Seite aller, die im Moment im öffentlichen Dienst für die Hamburgerinnen und Hamburger arbeiten.

Wir zollen ihnen Respekt und erwarten, dass die politische Führung die Verantwortung für die aktuellen Geschehnisse nicht nur erkennt, sondern auch in persona übernimmt.

 

Ines Kirchhoff

Vorsitzende

 

 

 

Kontakt

komba gewerkschaft hamburg
Ferdinandstraße 47
D-20095 Hamburg
Tel.: 0 40 37 86 39 0
Fax: 0 40 37 86 39 11


mailto:info(at)komba-hamburg.de

Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft